Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 4

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 588
Neuestes Mitglied: Newman58
Thema ansehen
 Thema drucken
Newsticker-Thread
809
Habe ich das n diesem Forum überlesen, oder ist das tatsächlich an euch vorüber gegangen?

Was haltet ihr davon?


"Nach Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Stuttgart denkt nun auch Hannover über teilweise günstigere Fahrpreise im Öffentlichen Nahverkehr nach – gegen Luftverschmutzung.

Um Diesel-Fahrverbote zu vermeiden, denkt Hannover offenbar darüber nach, den Öffentlichen Nahverkehr günstiger zu machen. Nach einem Bericht des NDR wollen die Mehrheitsfraktionen von SPD, Grünen und FDP die Ticketpreise für eine Jahreskarte in Bussen und Stadtbahnen halbieren – auf nur noch 365 Euro pro Jahr, bzw. einen Euro pro Tag. Der Tarif soll für das gesamte Stadtgebiet gelten.

Hintergrund ist die zu hohe Luftverschmutzung durch Stickoxid. Die Deutsche Umwelthilfe hatte die Stadt deswegen verklagt.
Vorschlag soll nun geprüft werden

Ob die Fahrpreissenkung allerdings tatsächlich kommt, ist noch offen. „Ein solcher Vorschlag muss geprüft werden, weil er für das Verkehrsunternehmen finanzielle Auswirkungen hat“, sagte Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) dem NDR. „Ich kann die ersten Bedenken nachvollziehen, was das für Kostenfolgen hat, denn das Unternehmen muss es am Ende auch tragen können.“

Große Skepsis herrscht in der Regionspolitik: „Die Region braucht das Ein-Euro-Ticket nicht“, kommentiert CDU-Fraktionschef Bernward Schlossarek die Idee in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ). Der Nahverkehr sei bereits jetzt sehr preisgünstig und damit attraktiv.

SPD-Fraktionschefin Silke Gardlo bemängelt in der HAZ, dass bei so einem günstigen Ticket auf Kapazitäten erhöht und neue Züge angeschafft werden müssten. Sie hätte sich gewünscht, dass die Kollegen der Hannoverschen Ratspolitik zuvor mit der Regionspolitik über die Idee gesprochen hätten, denn dort würde über neue Ticketangebote entschieden.

Vorbild für die Idee einer Billig-Jahreskarte in Hannover ist die österreichische Hauptstadt Wien. Im Jahr 2012 wurde dort der Preis für eine Jahreskarte ebenfalls auf 365 Euro gesenkt. Seitdem hat sich die Nutzerzahl fast verdoppelt.
Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Stuttgart haben auch Preise gesenkt

Anfang dieses Jahres hatten Frankfurt, Wiesbaden und Mainz die Fahrpreise für einzelne Tageskarten um bis zu 26 Prozent gesenkt (siehe hier).

In Stuttgart wurde bereits im vergangenen Herbst eine neue Tageskarte eingeführt, die während der „Feinstaub-Saison“ zwischen Mitte Oktober und Mitte Mai nur halb so viel kostet, wie eine normale Tageskarte."

Quelle---> http://www.nahver...nach-9136/
SignaturBusse
 
Urbinofan
Schön wäre es wenn die Mobil card S günstiger wird
 
6001
Abgebrannter Betriebshof
Busdepot in Eldagsen wird nicht neu gebaut


Landesnahverkehrsgesellschaft will den Nebuau des abgebrannten Regiobus-Depots in Springe-Eldagsen vorerst nicht fördern. Jetzt steht der Standort in Springe-Eldagsen auf dem Prüfstand.

Der abgebrannte Busbetriebshof von Regiobus in Springe-Eldagsen wird nicht neu gebaut. Das hat die Geschäftsführung des Unternehmens entschieden, nachdem der Antrag auf Förderung des Projektes von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) zunächst auf Eis gelegt worden ist.

„Wir wollen zukünftig verstärkt auf E-Mobilität setzen“, sagte Regiobus-Geschäftsführerin Elke van Zadel. Daher spiele auch der Standort des neuen Betriebshofes eine große Rolle. Geeignete Buslinien sollten angesichts der umweltpolitischen Dimension nach Möglichkeit elektrisch betrieben werden. „Dazu brauchen wir eine Infra- und Ladestruktur, die sich in der Nähe des Einsatzortes befindet.“

Gleichzeitig würdensich durch die momentan laufende Überplanung des Liniennetzes Verschiebungen innerhalb des Bedienungsgebietes von Regiobus ergeben. Die Randlage des Betriebshofes Eldagsen im südlichsten Bereich der Region sei dabei eher ungünstig.


mehr => http://www.haz.de...cht-gebaut
Signaturgruß 6001
 
9101
Die HAZ vermeldet folgendes:

Eine 67-jährige Frau ist am Donnerstag in Herrenhausen auf einem Bahnsteig gestürzt. Dabei geriet sie mit dem Fuß zwischen Bahnsteigkante und eine Stadtbahn.


http://m.haz.de/H...ingeklemmt
 
6001
^^ es gibt doch nicht nur noch gaffer:

Der Stadtbahnfahrer erkannte die Situation im Rückspiegel und stoppte die Bahn sofort. Augenzeugen versuchten umgehend, die 67-Jährige aus ihrer Notlage zu befreien. Die Helfer stemmten sich mit dem Rücken gegen die Stadtbahn. Dadurch gelang es ihnen, das Fahrgestell so weit zu bewegen, dass die Frau befreit werden konnte.

Signaturgruß 6001
 
Chrissi2708
Grade gefunden...

http://www.haz.de...ht-das-Aus


9112 hat den Link klickbar gemacht


Hannover/Springe. Wenige Tage nach dem Amtsantritt der beiden neuen Geschäftsführerinnen aus der Regionsverwaltung Elke van Zadel und Regina Oelfke überschlagen sich bei Regiobus die Ereignisse. Das abgebrannte Busdepot in Springe wird nicht neugebaut, das teilte die Geschäftsführung gestern mit. Wie außerdem bekannt wurde, könnte das Unternehmen zudem möglicherweise die Konzession für die Buslinien komplett verlieren.

Wenn sich bis zum Juni ein Unternehmen meldet, dass den Busverkehr in der Region ohne öffentliche Zuschüsse abwickelt, dann würde dieses Unternehmen auch den Zuschlag für die Linien bekommen. „Regiobus müsste dann vom Markt gehen“, sagte der Leiter der Förderabteilung der Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG), Jürgen Römer, der HAZ.

Nach seinen Angaben muss die Region zum 8. März europaweit bekanntgeben, dass sie beabsichtigt, Regiobus bis zum Jahr 2030 mit einem so genannten Öffentlichen Dienstleistungsvertrag mit den Verkehrsleistungen zu beauftragen, ohne dass es Ausschreibungen geben muss. Ähnliches hatte die Region vor kurzem für die Üstra gemacht. Andere Busunternehmen haben bis Anfang Juni Zeit, ein Angebot ohne Zuschussbedarf zu erarbeiten.
Bearbeitet von Chrissi2708 am 12.01.2018 08:58
SignaturHannover ist ohne die TW6000 nicht mehr ganz Hannover... Frown
 
9112
Schade, ist nur ein Bezahlartikel.
SignaturGruß
9112
Alles was Spaß macht fängt mit "f" an ;-)))
 
Chrissi2708
Chrissi2708 schrieb:

Grade gefunden...

http://www.haz.de...ht-das-Aus


9112 hat den Link klickbar gemacht


Hannover/Springe. Wenige Tage nach dem Amtsantritt der beiden neuen Geschäftsführerinnen aus der Regionsverwaltung Elke van Zadel und Regina Oelfke überschlagen sich bei Regiobus die Ereignisse. Das abgebrannte Busdepot in Springe wird nicht neugebaut, das teilte die Geschäftsführung gestern mit. Wie außerdem bekannt wurde, könnte das Unternehmen zudem möglicherweise die Konzession für die Buslinien komplett verlieren.

Wenn sich bis zum Juni ein Unternehmen meldet, dass den Busverkehr in der Region ohne öffentliche Zuschüsse abwickelt, dann würde dieses Unternehmen auch den Zuschlag für die Linien bekommen. „Regiobus müsste dann vom Markt gehen“, sagte der Leiter der Förderabteilung der Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG), Jürgen Römer, der HAZ.

Nach seinen Angaben muss die Region zum 8. März europaweit bekanntgeben, dass sie beabsichtigt, Regiobus bis zum Jahr 2030 mit einem so genannten Öffentlichen Dienstleistungsvertrag mit den Verkehrsleistungen zu beauftragen, ohne dass es Ausschreibungen geben muss. Ähnliches hatte die Region vor kurzem für die Üstra gemacht. Andere Busunternehmen haben bis Anfang Juni Zeit, ein Angebot ohne Zuschussbedarf zu erarbeiten.


text eingefügt...
SignaturHannover ist ohne die TW6000 nicht mehr ganz Hannover... Frown
 
Schlitzohr 0815
Hallo Urbinofan zu deinem Bericht #622
noch günstiger glaube ich nicht du hast doch fast 50% Ermäßigung bei der Mobil Cars "S". Noch günstiger geht nur wenn du eine Arbeitstelle hast, Üstra o. Regio Bus da darfst du mit deinem Dienstausweis umsonst fahren aber nicht bei der DB, Enno, WFB und so. Es gibt Leute die sagen, das das "S" die Abkürzung für das Wort Sozialschmarotzer ist das finde ich ne frechheit weil dafür kann man ja nicht unbedingt selbst was.
 
Urbinofan
Ja sber die Schüler fahren jetzt schon für 15 Euro im Monat

Ich arbeite ja aber bin aufstocker

Das blöde ist halt das wenn man in der Region wohnt man eigentlich sowieso 4 Zonen braucht und 63,50 mittlerweile zahlt aber nur 34 Euro für Fahrkarten im regelsatz vorgesehen sind

Und manchmal will man ja auch mal weiter weg nach HI, BS, GÖ, HB, WOB
 
6001
Neue Straßen für das Üstra-Quartier
So sollen die Straßen im Üstra-Wohngebiet heißen


Durch die Enstehung des neuen Üstra-Quartiers in Vahrenwald kommen in Hannover auch neue Straßen hinzu. Diese sollen nun Persönlichkeiten benannt werden, die an die Üstra erinnern. Ausnahmsweise sind die Ausgewählten nicht ausschließlich weiblich.

Die nördliche private Wohnstraße, die in Verlängerung der Alvenslebenstraße in das Wohngebiet führt, wird Anna-Klähn-Straße heißen; die mittlere, die in westliche Richtung von der Wedelstraße abzweigt, Elsa-Kruse-Straße. Bei der südlichen privaten Wohnstraße, die in westliche Richtung von der Wedelstraße abgeht, kommt Eduardo Vargas zum Zuge.

mehr infos zu den namensgebern => http://www.haz.de...nnt-werden
Signaturgruß 6001
 
Schlitzohr 0815
Da bist du mit 63,50 noch gut bedient. Ein Schüler bezahlt in Hildesheim und Umgebung mehr als du mit deiner "S" Karte und die ist nur auf eine Linie beschränkt.
Von Söhlde nach Hildesheim bis 150 €
 
Buslinie121
Die ÜSTRA hat den Stadtbahn- und Busverkehr in Folge des Orkans eingestellt
SignaturBus- und Stadtbahnvideos aus Hannover
https://www.youtu...43uq4VliQw
 
6191
Buslinie121 schrieb:

Die ÜSTRA hat den Stadtbahn- und Busverkehr in Folge des Orkans eingestellt


die regiobusse fahren auch nicht mehr
 
Buslinie121
Der Betrieb wird jetzt, wo möglich, nach und nach wieder aufgenommen
SignaturBus- und Stadtbahnvideos aus Hannover
https://www.youtu...43uq4VliQw
 
6001
von http://www.haz.de...dersachsen

Üstra nimmt Betrieb wieder auf:
Üstra-Sprecher Udo Iwannek teilte mit, dass Stadtbahnen und Busse nun wieder fahren – wenn auch mit zum Teil größeren Verspätungen zu rechnen ist.
Zwei Ausnahmen gibt es: Zwischen Rethen und Sarstedt fahren keine Stadtbahnen, und der Betrieb der Linie von der Bothmerstraße bis Messe-Nord kann wohl erst am Freitagmorgen wieder aufgenommen werden.

Signaturgruß 6001
 
Busfan_des_O305G
Nach Angaben der üstra auf Facebook fährt die Linie 8 bis Stadtfriedhof Seelhorst und wendet dort.
Das wird noch bis morgen Vormittag so sein.

Gruß Olaf
 
Busfan_des_O305G
Und als ob der Tag heute noch nicht ereignisreich genug war passierte heute Abend zwischen Kröpcke und Aegidientorplatz im Stadtbahntunnel noch einen Unfall zwischen einer Person und der Stadtbahn.

Quelle Neue Presse

Hannover. Eine Stadtbahn hat am Donnerstagabend einen etwa 60-jährigen Mann im Tunnel zwischen den Stationen Kröpcke und Aegidientorplatz erfasst. Der Unfall ereignete sich gegen 19.20 Uhr.

Der Senior soll bei dem Zusammenstoß unter die Bahn geraten und verletzt worden sein. Nähere Informationen liegen noch nicht vor. Er wollte offenbar im Tunnel vom Aegidientorplatz zum Kröpcke gehen.
 
6001
unfall an der feldbuschwende => http://www.haz.de...er-Linie-6

30-jähriger Mann von Stadtbahn erfasst

Am Montagabend ist ein Mann in der Nähe der Haltestelle Feldbuschwende in Hannover-Bemerode von einer Stadtbahn erfasst worden. Der 30-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Signaturgruß 6001
 
6001
Buslinie 121, 128 und 134: Umleitung in der City bis Anfang März verlängert
Wegen der Bauarbeiten in der Innenstadt auf der Kurt-Schumacher-Straße und deren Auswirkun-gen auf die Kreuzung Lister Meile/Ernst-August-Platz fahren die Buslinien 121, 128 und 134 bis voraussichtlich Sonntag, 4. März 2018, weiterhin die bekannte Umleitung.

Das bedeutet:
Die Linie 121 fährt in beiden Richtungen, anstatt durch den Posttunnel, über die Fernroder Straße. Die Ersatzhaltestelle "Hauptbahnhof", in Richtung Altenbekener Damm, befindet sich in der Joachimstraße neben dem Gebäude der Sparda-Bank. In Richtung Haltenhoffstraße ist der Ersatzhalt in der Fernroder Straße.

Die Linien 128 und 134 fahren ebenfalls zu den oben ange-gebenen Ersatzhaltestellen in Nähe Hauptbahnhof. Außerdem halten die Busse in Fahrtrichtung Hauptbahnhof/ZOB an der Ersatzhaltestelle „Celler Straße“. Diese befindet sich auf der Hamburger Allee – hinter der Einmündung Rundstraße. Die Haltestellen „Am Klagesmarkt“, „Steintor“ und „Hauptbahnhof/Rosenstraße“ entfallen auf den Linien 128 und 134 weiterhin.

quelle: üstra-PI
Signaturgruß 6001
 
Springe ins Forum: