Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 3

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 621
Neuestes Mitglied: regoju
Thema ansehen
Error: Out of range value for column 'thread_views' at row 1
 Thema drucken
Newsticker-Thread
waldschrat
thema der letzten sitzung war auch die beschaffung es tw 4000. hierzu gab es einen vortrag. die pdf dazu ist sehr interessant....http://regions-sitzungsinfo.hannit.de...STRAAG.pdf
 
holger7713

Zitat

waldschrat schrieb:

thema der letzten sitzung war auch die beschaffung es tw 4000. hierzu gab es einen vortrag. die pdf dazu ist sehr interessant....http://regions-sitzungsinfo.hannit.de...STRAAG.pdf


Warum wusste ich vorher, dass bei dem Links nix kommt Pfft
 
waldschrat
na als ich das überprüft habe gingen die noch...
http://regions-sitzungsinfo.hannit.de...NR=1008484 das wäre die sitzung, es war punkt 4.1
 
6001
das sind immer nur temporäre links ...

über die anlagen zu dieser seite sollte die datei aber zu finden sein:
http://regions-sitzungsinfo.hannit.de...NR=1008484
gruß 6001
 
Busfan_des_O305G
In Hannover-Stöcken sind am Dienstag aus bislang ungeklärter Ursache auf der Stöckener Straße eine Stadtbahn (Silberpfeil) und ein Auto zusammengeprallt. Dabei erlitt die 26-jährige Autofahrerin leichte Verletzungen.

Laut Feuerwehr prallten das Auto der jungen Frau und eine Üstra-Bahn der Linie 5 gegen 15 Uhr auf der Stöckener Straße nahe dem Stadtfriedhof aus bislang noch ungeklärter Ursache zusammen. Dabei wurde das Auto zwischen einer Fußgängerampel und der Bahn eingeklemmt.
Ein Schienenersatzverkehr war nach Angaben der Üstra aber nur etwa eine halbe Stunde lang notwendig. Anschließend kam es jedoch auf der Strecke noch zu Verspätungen.
Quelle HAZ NP
 
8596

Zitat

Stadtbahnlinien 3, 7, 9: Haltestelle Lortzingstraße entfällt
Wegen Sanierungsarbeiten entfällt die Haltestelle Lortzingstraße ab Montag, 09.03.2020 Betriebsbeginn bis voraussichtlich Anfang Juni 2020.

Bitte nutzen Sie ersatzweise die Station Lister Platz (Entfernung: ca. 750 Meter) oder die Haltestelle Vier Grenzen (Entfernung: ca. 450 Meter).

Hinweis für Nutzer von Kurzstreckenfahrkarten: der Entfall der Haltestelle Lortzingstraße wird auch bei der Zählung der gefahrenen Haltestellen entsprechend berücksichtigt. Dies gilt selbstverständlich in beide Fahrtrichtungen.

Wer beispielsweise bisher vom Hauptbahnhof mit dem Kurzstreckentarif zur Lortzingstraße fahren konnte, kann während der Baumaßnahme weiter bis zur Haltestelle Vier Grenzen fahren. Diese Änderung ist in der Fahrpreisauskunft berücksichtig
 
Busfan_des_O305G
Hannover
Im Stadtbahn-Verkehr in Hannover müssen Fahrgäste am Montagabend mit Behinderungen rechnen. Grund war ein Rettungseinsatz in einer Stadtbahn der Linie 7 an der Haltestelle Sedanstraße in der Oststadt. Wie die Üstra bei Twitter mitteilte, ist die Strecke inzwischen wieder frei. Es kommt aber weiter zu Verzögerungen.
Hinter der betroffenen Bahn stauten sich weitere Bahnen der Linien 3 und 9. Kurzzeitig kam es zu erheblichen Behinderungen im Nahverkehr rund um den Hauptbahnhof.

Von RND/ewo
 
Busfan_des_O305G
Eine Stadtbahn der Üstra hat am frühen Dienstagabend eine Fußgängerin in Hannover erfasst. Die Frau wollte nahe der Haltestelle Pelikanstraße offenbar noch vor dem Zug über die Gleise laufen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Opfer auf die Fahrbahn der Podbielskistraße geschleudert. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei nahm den Unfall auf, der Einsatz dauerte rund eine Stunde. Solange blieb die Fahrbahn gesperrt, auch die Stadtbahnlinien 3, 7 und 9 konnten solange nicht Richtung City fahren. Die Üstra richtete vorübergehend einen Schienenersatzverkehr zwischen Spannhagengarten und Lortzingstraße ein.
Quelle HAZ NP
 
6001
wie aus einer sachlichen presseinfo der polizei (https://www.presseportal.de/blaulicht...41/4537349) eine reißerische meldung (https://www.news38.de/niedersachsen/a...-List.html) wird, zeigt dieser vergleich auf traurige weise:

polizei-meldung:

Zitat

POL-H: 65-Jährige von Stadtbahn erfasst
Bei einem Verkehrsunfall an der Podbielskistraße (List) ist am Dienstagnachmittag, 03.03.2020, eine 65 Jahre alte Hannoveranerin schwer verletzt worden. Sie ist beim Queren der Gleise von einer vorbeifahrenden Stadtbahn erfasst worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes hatte die 65-Jährige gegen 17:40 Uhr die Podbielskistraße überqueren wollen. Sie benutze dazu die Fußgängerfurt der Haltestelle Pelikanstraße, wobei die Fußgängerampel Rotlicht zeigte. Im Bereich der Gleise wurde die Frau von einer herannahenden Stadtbahn erfasst und zurück auf die Fahrbahn geworfen. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde durch alarmierte Rettungskräfte in ein Krankenhaus transportiert. Infolge der Unfallaufnahme kam es für etwa eine Stunde zu Verkehrsbehinderungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 1000 Euro. /mr, ahm


news38.de

Zitat

Stadtbahn-Drama! Frau will Gleise überqueren – und macht einen fatalen Fehler
Erneut ist es in Hannover zu einem schlimmen Unfall mit einer Stadtbahn gekommen. Eine Frau wurde dabei schwer am Kopf verletzt.

Laut Polizei Hannover wollte die 65-Jährige am Dienstagnachmittag über die Podbielskistraße gehen. Dabei nutzte sie die Fußgängerfurt an der Haltestelle Pelikanstraße.
Die Ampel war rot!
Allerdings machte sie dabei einen fatalen Fehler: Denn die Fußgängerampel zeigte zu dem Zeitpunkt rotes Licht!
Stadtbahn erfasst Frau
Eine herannahende Stadtbahn konnte nicht rechtzeitig bremsen. Die Bahn erfasste die Frau, die dann zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde.
Sie erlitt schwere Kopfverletzungen. Ein Rettungsteam brachte die 65-jährige Hannoveranerin ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme kam es im Feierabendverkehr entsprechend zu Einschränkungen.

In Braunschweig war im Januar ein elfjähriger Junge von einer Straßenbahn erfasst und getötet worden.>> Mutter mit herzzereißender Nachricht „Mein kleiner Liam ...“ (ck)

gruß 6001
 
8596
Kannst Du selber löschen.
Auf ändern gehen und Beitrag löschen wählen.
 
6001

Zitat

6001 schrieb:

von https://www.con-nect.de/nachricht/295...haden.html

Zitat

Das ÜSTRA Infomobil wurde bei einem Unfall beschädigt und kann bis auf Weiteres nicht eingesetzt werden.


jetzt ist ds infomobil repariert und tourt wieder durch die region, vermeldet die üstra:

Zitat

Nachdem das ÜSTRA Infomobil bei einem Unfall beschädigt wurde und somit nicht eingesetzt werden konnte, ist das mobile Kundenzentrum wieder im Einsatz. Am Dienstag, 10.03.2020, steht das Infomobil am Standort Rethen.

gruß 6001
 
Busfan_des_O305G
s2.imagebanana.com/file/200306/C9G07fwu.png

Das hat die üstra heute auf Facebook veröffentlicht.
 
Busfan_des_O305G
Auf die Gleise der Stadtbahn statt auf die Fahrbahn ist ein Autofahrer beim Abbiegen von der Karlsruher Straße auf die Erich-Panitz-Straße in Laatzen-Mitte geraten. Das Fahrzeug musste in der Nacht zu Freitag per Kran von den Schienen gehoben werden.
Laatzen-Mitte
Dass Autofahrer in Laatzen auf das Gleisbett der Stadtbahnschienen geraten, ist nicht wirklich ungewöhnlich – an dieser Stelle und mit dieser Vehemenz allerdings schon: Eine Strecke von 50 Metern legte ein junger Autofahrer in der Nacht zu Freitag auf dem Schotterbett zurück. Zuvor wollte er nach Feuerwehrangaben von der Karlsruher Straße auf die Erich-Panitz-Straße in Richtung Stadtmitte abbiegen.
Die herbeigerufene Feuerwehr konnte mit eigenem Gerät nicht weiterhelfen, da Schäden an der Signaltechnik nicht ausgeschlossen werden konnten. Daraufhin wurde der Kleinwagen mit einem Kran geborgen. Der Stadtbahnverkehr ruhte während der Räumungsarbeiten.
Quelle NP
 
8596
Wegen Falschparkers verkehrt Li. 17 derzeit nicht zwischen Humboldtstr. u. Wallensteinstr.
 
8596
Störung aufgehoben.
Betrieb läuft noch unregelmäßig.
 
8596
Zur Meldung von vorhin:
Die 17 fuhr tatsächlich Hbf (unten) - Waterloo - Goethpl. - Raschplatz(!)

www.imgbox.de/users/Thomas478/H_Bahnen/6222_17_Hbf_bis_ZOB_20200309_Humboldtstr_b.jpg
SiBi von 6222 Gustav-Bratke-Allee/Humboldtstr. mit Ziel Hbf/ZOB.
Im Vordergrund erkennt man die leeren Gleise vom Schwarzen Bär, welche dieser Tw somit nicht befahren hat.
 
6001

Zitat

8596 schrieb:

Zur Meldung von vorhin:
Die 17 fuhr tatsächlich Hbf (unten) - Waterloo - Goethpl. - Raschplatz(!)


hier die twitter-meldung der üstra dazu:

Zitat

#Linie17 Streckensperrung zwischen Allerweg und Schwarzer Bär. Zur Zeit fährt die Linie 17 vom Tunnel Hauptbahnhof über Waterloo zum Goetheplatz , Steintor zum Raschplatz und wieder über den Tunnel zum Hauptbahnhof.


quelle: https://twitter.com/uestra/status/123...1304387585
gruß 6001
 
6001
die üstra teilt mit:

Zitat

Coronavirus: ÜSTRA und regiobus ergreifen Schutzmaßnahmen
Hannover – Mit Blick auf die Entwicklung des Coronavirus ergreifen die ÜSTRA und die regiobus zum Schutz der Fahrgäste und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in enger Absprache mit der Region Hannover, als zuständige Gesundheitsbehörde, weitere Schutzmaßnahmen. Die Maßnahmen treten ab morgen, Freitag, 13. März 2020, auf unbestimmte Zeit in Kraft.

Kein Einstieg an der vorderen Tür der Busse
Der Ein- und Ausstieg in die Busse von ÜSTRA und regiobus ist nur noch durch die hinteren Türen möglich. Zudem wird die erste Sitzreihe in den Fahrzeugen abgesperrt. In diesem Zuge wird der Fahrscheinverkauf beim Fahrpersonal ebenfalls eingestellt. Als Alternative können Fahrscheine an den Fahrkartenautomaten, den allgemeinen Service- und Verkaufsstellen oder online über die GVH App gekauft werden.

Kein Einstieg an den ersten und letzten Türen im grünen TW 6000
Im ältesten Stadtbahntyp, dem grünen TW 6000, bleiben die ersten und die letzten Türen eines Zuges geschlossen. Im Inneren ist der Endbereich umgestaltet, die Stehfläche etwas verkleinert.

Reinigungsintervalle sind erhöht, Türen öffnen automatisch
Die ÜSTRA und die regiobus haben zudem bereits vor Tagen die Reinigungstätigkeiten intensiviert, insbesondere an stark frequentierten Kontaktpunkten, wie Haltestangen und Halteschlaufen. Die Fahrgäste bleiben weiterhin aufgefordert, sich einen sicheren Halt zu verschaffen. Zudem werden an allen Stationen und Haltestellen die Türen automatisch geöffnet, um unnötigen Kontakt mit den Türtastern zu vermeiden.Um einer weiteren Ausbreitung des Virus vorzubeugen, gelten auch in den Fahrzeugen der ÜSTRA und der regiobus die allgemeinen Hygieneempfehlungen.Über kurzfristige Änderungen und weitere Maßnahmen informiert die ÜSTRA auf uestra.de und über Twitter (twitter.com/uestra).

gruß 6001
 
6001
vermutlich um Tw6000 einzusparen fahren auf der 17 heute ausschließlich Tw2000, darunter mind. eine doppeltraktion aus 2534+2561!
gruß 6001
 
6001
hier
=> https://www.busundbahn.de/nachrichten...-kauf.html
kann man die pläne der üstra zur fahrzeugbeschaffung nachlesen.

interessante zitate:

Zitat

Das erste Los der Lieferjahre 2025 bis 2027 soll 75 Fahrzeuge umfassen. 40 zählen als Ersatzbeschaffung für die letzten 40 dann noch vorhandenen TW6000 (Baujahre bis 1993), 35 sollen mehr Dreiwagenzüge ermöglichen.
Los 2 mit Förderantrag von 2022 umfasst 50 Fahrzeuge der Lieferjahre 2028 und 2029. Sie werden benötigt für die 2024 anstehende Streckenverlängerung nach Hemmingen, Taktverdichtungen auf dem Ast Messe/Ost, eine Streckenverlängerung in Garbsen sowie für zusätzliche Dreiwagenzüge auf weiteren Linien. Außerdem ist eine Verstärkerlinie zwischen Garbsen und der Innenstadt geplant.
Die Fahrzeuge der Lose 3 bis 5 zu je 50 Fahrzeuge dienen dann als Ersatzbeschaffung für die noch 143 TW2000 (Baujahre 1997 bis 2000).


Zitat

Diese Beschaffung erfordert neben dem anstehenden Neubau des Betriebshofs Glocksee frühzeitig einen zusätzlichen Komplett-Neubau eines vierten Stadtbahn-Betriebshofs samt neuer Instandhaltung – die bisherige Hauptwerkstatt Glocksee ist auf maximal 300 Stadtbahnwagen ausgelegt.


Zitat

In die Stückzahlen der Fahrzeuge einberechnet sind bereits mögliche Neubaustrecken wie an der Medizinischen Hochschule oder in der südstädtischen Sallstraße mit einem Bedarf von jeweils neun Fahrzeugen, sowie Verlängerungen in Langenhagen, in Ahlem und am Endpunkt Haltenhoffstraße.


Zitat

... Eine Nachbeschaffung von TW3000 schließt die Üstra jedoch aus. Als sicher gilt, dass es sich wieder um 25 m lange Zweirichtungs-Sechsachser handelt, um den künftigen Regelfall Dreiwagenzug leicht bilden zu können.

Möglicherweise bestelle die Üstra auch mehr als 275 Fahrzeuge,

gruß 6001
 
Springe ins Forum: