Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 8

Mitglieder Online: 1
6001

Mitglieder insgesamt: 570
Neuestes Mitglied: Hildesheimer
Thema ansehen
 Thema drucken
Fahrplanmaßnahmen 2018
waldschrat
Bereits früh im Jahr beschäftigt sich der Verkehrsausschuss der Region Hannover mit den Fahrplanmaßnahmen des kommenden Jahres. Zuerst sind dabei die SPNV Maßnahmen dran, da hier die Trassenanmeldung frühzeitig stattfinden muss.

In der nächsten Sitzung am 23.2.17 ist der Spnv Thema der Sitzung. Die Vorlage findet man hier:http://regions-si...NR=1004413

Interessant: Der Nachtverkehr soll nun auch auf der Deisterstrecke eingeführt werden. Damit wird es dann sicherlich auch Änderungen im Nachtbusverkehr geben. Aber auch die anderen Maßnahmen sind sehr interessant und werden neue Reisemöglichkeiten eröffnen. Fehlt nur noch ein früher ME auch am Sonntag nach Hamburg....
 
waldschrat
hier nun geplante maßnahmen im bus und straßenbahnbereich, sozusagen eine erste information. http://regions-si...NR=1004486

link geändert
Bearbeitet von waldschrat am 10.03.2017 22:26
 
8596
Der zweite Link funktioniert leider nicht, da er auf eine temporäre Datei verweist.
 
SteinhuderMeerBahn
Moin,

Ich denke das die S2 von Nienburg bis Haste durchfährt und nicht nach Celle.
SignaturViele Grüße
Steini

Busfahrer ist das Höchste, was ein Mensch werden kann
 
8596
Ich denke das die S2 von Nienburg bis Haste durchfährt und nicht nach Celle.

Denkbar, dass da ein Linienwechsel stattfindet und die bisherigen Fahrten Hannover - Nienburg der S2 unverändert weiter geführt werden.
Wobei der etwas "schiefe Takt" (Hannover ab 1.10/2.07/3.14/4.07 diese Fahrt ohne Halt in Linsburg/4.58 an Sa früh) mal "bereinigt" werden könnte ...
 
exHI
Moin,

fehlt eigentlich nur noch die Anbindung an Hildesheim im Nachtverkehr.
Letztes Jahr hieß es noch, dass Hildesheim im Nachtverkehr über Sarstedt angebunden werden soll (Sitzung Verkehrsausschuss März 2016 glaub ich), aber seitdem ist es darum auch ruhig geworden...
 
waldschrat
http://regions-si...NR=1017215

hier der link zum beschluss der regionsversammlung zu den fahrplanmassnahmen 2017 im spnv. man findet dort auch nochmal die beschlussvorlage. auch die s1 fährt ja nachts nicht nach minden.
 
exHI
Ich muss mich korrigieren/präzisieren: Die LNVG will/wollte, dass Hildesheim im Nachtverkehr angebunden wird. Hatte das irgendwie ein wenig anders im Kopf gehabt.

"(...)Ab Dezember 2016 werden dann die Städte Celle, Hameln und Nienburg in das S-Bahn-Netz im Nachtverkehr integriert. Darüber hinaus ist auf Wunsch der LNVG auch Hildesheim über Sarstedt zu bedienen."

Und eine mögliche Anbindung von Minden war da auch schon im Gespräch genau wie die Deisterstrecke, die nun ja kommt:

"Als möglicher weiterer Schritt wäre die Bedienung der Deisterstrecke über Weetzen nach Barsinghausen / Bad Nenndorf (Haste) sowie die Bedienung der Strecke nach Minden denkbar. Hierzu bedarf es allerdings umfangreicher Abstimmungen zwischen den Aufgabenträgern und der DB v.a. im Hinblick auf die Fahrzeugverfügbarkeit sowie der Umlauf- und Reinigungsplanung(...)."

Quelle: http://regions-si...NR=1003658
 
7784
Mal das hier http://regions-si...NR=1004486 verlinkte Word-Pamphlet komplett kopiert:


Vorläufige Zusammenstellung der Fahrplanmaßnahmen 2018 (Stand 27.02.2017)

Stadtbahn:

8 (Messe/Nord – Hauptbahnhof) Antrag üstra: Verlängerung werktags ca. 15:00 – 19:30 Uhr über Hauptbahnhof hinaus bis Dragonerstraße Aufgrund der hohen Auslastung auf der B-Nord-Strecke erscheint diese Maßnahme sinnvoll. Zu prüfen ist noch, ob dies nur an Schultagen durchgeführt wird.

9 (Abschnitt Hauptbahnhof – Empelde) Antrag üstra: Verstärkerfahrten werktags ca. 14.30 – 19:30 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Empelde. Es ist noch eine nähere Prüfung der Auslastungszahlen der üstra notwendig. Die Daten des 1. Quartals 2017 sollten zusätzlich herangezogen werden. Evtl. ist auch die bedarfsgerechte Durchführung von Verstärkerfahrten sinnvoll.

Bus:

100/200 (Ringlinie Ricklingen – Vahrenwald – Kröpcke – Ricklingen) Antrag üstra: Taktverdichtung sonntags ca. 5.30 – 8.30 Uhr von 60 auf 30 Minuten Der Antrag wurde bereits mehrmals (zuletzt 2012) gestellt. Sonntags morgens vor 8.30 Uhr ist die Nachfrage mit 10 – 15 Fg./Fahrt weiterhin sehr gering.

121 (Altenbekener Damm – Haltenhoffstraße) Antrag Linke/Piraten Juni 2016: Taktverdichtung sonntags von 9 – 12 Uhr auf 15 Minuten. Die durchschnittliche Besetzung liegt je nach Richtung im beantragten Zeitraum bei 22 bzw. 33. Im Vergleich zu den letzten Jahren konnte in 2016 keine weitere Fahrgastzunahme beobachtet werden. Eine genaue Kostenermittlung der beantragten Leistung muss noch vorgenommen werden.

133 (Misburg-Nord/Pappelwiese – Vahrenwald/Melanchthonstraße) Antrag Linke/Piraten: Verlängerung bis Haltenhoffstraße und Durchbindung auf die Linie 136 (Haltenhoffstraße – Stöcken) mit Taktverdoppelung auf dem Abschnitt Gerrit-Engelke-Straße – Melanchthonstraße werktags zwischen ca. 9 – 19 Uhr. Bei einer Durchbindung würde eine sehr lange Linie Stöcken – Misburg entstehen, die verspätungsanfällig wäre. Im Bereich Vahrenwald/Hainholz/Nordstadt würde eine Parallelbedienung zur Linie 121 entstehen. Für einen 20-Minuten-Takt auf dem westlichen Abschnitt der Linie 133 ist die Fahrgastnachfrage zu gering, es konnte in 2016 keine Fahrgaststeigerung festgestellt werden.

134 (Nordring – Hbf. – Wülfeler Bruch - Peiner Straße) Antrag Linke/Piraten: Einführung eines zusätzlichen Fahrtenpaares Hbf. – Peiner Straße abends an allen Tagen gegen 21 Uhr. Die Fahrgastzahlen des letzten Fahrtenpaares gegen 20.30 Uhr an den drei Haltestellen im Bereich des Wülfeler Bruchs sind gering. Die Werte liegen bei 0 – 5 Ein- und Aussteigern an allen Tagesarten.

136 (Haltenhoffstraße – Stöcken) Antrag Goetheschule: Zusätzliche Direktfahrt Gymnasium Limmer – Stöcken nach Schulschluss 14 Uhr während der Dauer der Verlagerung der Goetheschule nach Limmer. Einige Jahrgänge der Goetheschule werden ab kommendem Schuljahr an den Standort Gymnasium Limmer an der Haltestelle Wunstorfer Straße verlegt. Morgens werden die beiden Fahrten, die heute über die Haltenhoffstraße an der Schule vorbei führen, nach Limmer zum Gymnasium geführt. Zusätzlich soll es auf Wunsch der Schule um 14 Uhr eine Direktverbindung vom Gymnasium Limmer nach Stöcken geben. Nach Auffassung der Verwaltung erreichen die Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich Stöcken mit zumutbaren Zeiten über das bestehende Angebot ihre Ziele.

N 52 (Wennigsen), N 56 (Gehrden, Barsinghausen) Überplanung des Angebots, wenn auf der Deisterstrecke Nachtverkehr im SPNV angeboten wird (vgl. BDs 0262 (IV)) Wenn auf der Deisterstrecke ein Angebot im SPNV gefahren wird, muss das Angebot des NachtLiner 52 und 56 neu geplant werden, um eine Doppelbedienung zu vermeiden. Der Umsetzungszeitpunkt steht z. Zt. noch nicht fest.
RegioSprinter-Linien 300 (Pattensen/Hemmingen), 500 (Gehrden/Ronnenberg), 700 (Seelze) Antrag regiobus und ähnlich Linke/Piraten: Werktags (außer Linie 300) und sonntags Taktverdichtung von 60 auf 30 Minuten ab ca. 21 Uhr bis Betriebsschluss Der Antrag wurde bereits mehrfach gestellt und sollte im Rahmen der Untersuchung zum Regionalbusliniennetz bearbeitet werden. Mehrkosten bei ca. 155.000 €/Jahr.

320 (Pattensen – Hüpede – Völksen – Springe) Antrag SoVD-SPA Region Hannover: Anbindung von Hüpede/Oerie an den Bf. Bennigsen mit Ausrichtung auf die S-Bahn nach bzw. aus Hannover. Der Antrag wurde in den letzten Jahren bereits mehrfach gestellt und abgelehnt. Er wird z. Zt. im Rahmen der Untersuchungen zum Regionalbusliniennetz nochmal geprüft.

350 (Gehrden – Weetzen – Wülfel) Einstellen des Wochenendangebots zwischen Weetzen und Gehrden Das Angebot wurde zum Fahrplan 2016 eingerichtet. Die Nachfrage ist mit 2 - 4 Fahrgästen/Fahrt samstags und sonntags gering. Daher sollte das Angebot wieder eingestellt werden.
Gemeinde Wennigsen Antrag Linke/Piraten: Einrichtung eines Linientaxis für das Wohngebiet Waldkater. Der Antrag wurde in den letzten 25 Jahren bereits mehrfach gestellt. Nach Auffassung der Verwaltung reicht das Fahrgastpotenzial für eine Bedienung nicht aus.

490/491 (Stöcken – Osterwald) Überprüfung der Nutzung der Fahrten ab Haltestelle Hilshof an der IGS Stöcken nach Schulschluss. Die Nachfrage bei den 2 Fahrten nachmittags liegt im Mittel bei 15 bzw. 45 Fahrgästen. Das Angebot sollte beibehalten werden.

500 (Hannover – Ronnenberg – Gehrden) Antrag Linke/Piraten: Prüfung Verlängerung Sprinter-Linie 500 zum Bf. Weetzen. Der Vorschlag wird z. Zt. Im Rahmen der Untersuchung Regionalbusgutachten geprüft.

580 (Am Soltekampe – Northen – Gehrden – Wennigsen) Antrag Linke/Piraten: Zusätzliche Fahrt samstags um 21.20 Uhr ab Am Soltekamp zur Herstellung eines Stundentaktes (statt zweistündig). Die Nachfrage bei der Fahrt davor und danach liegt bei ca. 20 Einsteigenden Am Soltekamp. Der Vorschlag ist sinnvoll und soll umgesetzt werden.

636 (Burgdorf – Großburgwedel) Antrag Einwohner: Verbesserung der Anbindung des Wohngebiets Am Heisterholz (ca. 150 Einw.) insbesondere im Schülerverkehr. Die regiobus prüft, morgens ist z. Zt. keine Lösung in Aussicht.

AnrufSammelTaxi (AST) Wedemark und AnrufSammelTaxi Springe Antrag regiobus: Aufhebung des innerörtlichen Bedienungsverbots in Mellendorf und Springe in den Wochenendnächten. Die Maßnahme ist sinnvoll und ohne Fahrzeugmehreinsatz umsetzbar.
Bedienverbot: Bisher bedient das AnrufSammelTaxi keine Haltestellen in der Kernstadt Mellendorf und in der Kernstadt Springe sondern nur die Ortsteile außerhalb der Kernstadt.

AnrufSammelTaxi Wedemark, Klinikum Großburgwedel Antrag Linke/Piraten: Prüfung, ob das AnrufSammelTaxi Wedemark das Klinikum Großburgwedel bedienen kann. Für die Bedienung des Klinikums Großburgwedel müsste ein zusätzliches Fahrzeug vorgehalten werden. Die erwartete Nachfrage ist gering. Es besteht eine Fahrmöglichkeit mit Umstieg in Langenhagen.

715 (Wunstorf – Steinhude – Altenhagen – Wiedenbrügge) Antrag LK Nienburg: Verlängern von 10 Fahrtenpaaren werktags und 2 Fahrtenpaaren samstags bis Rehburg/Nienburger Straße ab August 2017. Vgl. Drucksache 0330 (IV). Die Linie 716 (Stolzenau – Wiedenbrügge) im Gebiet des LK Nienburg wird zum August eingestellt. Der LK Nienburg wünscht eine Verlängerung der Fahrten bis Rehburg, damit durchgehende Fahrten bis zum Bahnhof Wunstorf erhalten bleiben. Die neue VLN-Linie 53 (Stolzenau – Loccum – Rehburg) soll auf die Fahrten der verlängerten Linie 715 abgestimmt werden. Die Kosten übernimmt der LK Nienburg.

RufBus Neustadt Antrag Linke/Piraten: Schließen der Taktlücke gegen 22.00 Uhr, so dass sich ein stündliches Angebot ergibt. Der Antrag wurde bereits früher gestellt und abgelehnt. Die Kosten liegen mit > 300.000 €/Jahr sehr hoch. Das Thema soll beim Regionalbusgutachten nochmals untersucht werden.

835 (FahrradBus Steinhuder Meer) Antrag regiobus: Erweiterung des täglichen stündlichen Angebots auf die Monate April, Mai, September und Oktober Die Mehrleistung ist mit > 200.000 €/Jahr hoch. Mit der Linie 830 ergibt sich eine Doppelbedienung auf der Relation Mardorf – Neustadt. Das Angebot soll nochmal im Rahmen des Regionalbusgutachtens untersucht werden.

963 (Lehrte – Aligse – Röddensen – Kolshorn) Antrag Fahrgast: Ausdehnung der Bedienung an allen Tagen bis 22 Uhr. Heute endet das Angebot (bis auf die Wochenendnächte) um 18 Uhr. Eine Verlängerung des Angebots als Bedarfsverkehr bis ca. 21 Uhr z. Zt. geprüft und die Kosten ermittelt. Die Mindestbedienung ist z. Zt. nicht erfüllt.

RufTaxi Burgdorf/926 (Burgdorf – Ehlershausen) Antrag regiobus: Einstellen des Ruftaxi-Angebots in den Wochenendnächten, da Otze und Ehlershausen im Nachtverkehr durch den SPNV bedient werden. Der Antrag kam sehr kurzfristig, die Aussteigerzahlen müssen noch ausgewertet werden. Tendenz: Ausführen.


Erfolgskontrollen FP 2015:

Linie 135 (Paracelsusweg – Vahrenheide – Stöcken) Ausdehnung des Angebots auf das Gewerbegebiet Alter Flughafen werktags und zusätzliche Bedienung des Bereichs Vahrenheide/Leipziger Straße/Dresdener Straße (Senioreneinrichtungen) samstags und sonntags. In der Summe gibt es im Gewerbegebiet Alter Flughafen an den drei relevanten Haltestellen ca. 150 Ein- und Aussteiger/Tag. Das Angebot soll beibehalten werden. Beim verlängerten Fahrweg am Wochenende in den Bereich Dresdener Straße/Senioreneinrichtungen gibt es samstags ca. 180 und sonntags ca. 70 Ein- und Aussteigenden/Tag. Hier soll noch geprüft werden, ob der Bedienungszeitraum 8 – 20 Uhr angemessen ist. Ansonsten soll auch dieses Angebot beibehalten werden.

Linie 404 (Garbsen:Friedhof Auf der Horst – An der Universität) Ausdehnung des Angebots auf den Zeitraum 7:00 – 7:30 Uhr Es liegen noch keine belastbaren Fahrgastzahlen für diesen Zeitraum vor. Nach ersten Hinweisen existiert aber eine ausreichende Nachfrage.

562 (Wennigsen – Egestorf Deisterkamm – Nienstedt) Einführung eines stündlichen Angebots am Wochenende und Ausdehnung des Linienwegs bis Wennigsen mit Übergang auf die Linie 382 nach Springe zur Verbesserung des ÖPNV-Angebots im Freitzeitverkehr Deister. Das Angebot soll vorerst beibehalten und im Rahmen des Regionalbusgutachtens geprüft werden.

950 (Schwüblingsen - Uetze – Eltze – Dedenhausen) Häufigere Bedienung der Haltestelle Eltze/Schule zur besseren Erschließung der Seniorenwohnanlage. Es liegen noch keine Zähldaten vor. Die Mehrkosten sind sehr gering.
SignaturUnser Freund aus dem Bus:
https://www.youtu...us+dem+bus Grin
Gruß
Christian
 
waldschrat
zu erwähnen ist das es sich um eine erste informationsvorlage handelt. erst im juni entscheidet der verkehrsausschuss final.

allerdings sieht man hier mal sehr deutlich welche argumentation man teilweise seitens der verwaltung hat, insbesondere wenn man etwas nicht umsetzen möchte.beispiel waldkater wennigsen: ich zitiere:

Der Antrag wurde in den letzten 25 Jahren bereits mehrfach gestellt. Nach Auffassung der Verwaltung reicht das Fahrgastpotenzial für eine Bedienung nicht aus.

waldkater ist eine siedlung von wennigsen direkt am deister. es wohnen dort ca. 220 bewohner . es gab tatsächlich schon die verschiedensten versuche die verwaltung der region dazu zu bewegen, diese siedlung anzubinden.die initiativen gingen von der gemeinde selbst, von privatpersonen aber auch von pro bahn aus. zur nächsten haltestelle am schützenhof sind es 1,5 km, zum bahnhof sogar fast 3 km. die schulkinder müssen ebenfalls zu fuss zur kgs, ca. 2km teilweise über feldwege, teilweise entlang einer strasse durch unbebautes gebiet. schulwegsicherheit wird ja sonst sehr groß geschrieben- nur hier nicht.

mit einem linientaxi könnte sogar ein weiterer teil wennigsens, der bereich der hülsebrinkstrasse erschlossen werden. das alles sollte schon genug potentzial bringen. von den deisterausflüglern mal ganz zu schweigen.

wenn man es vernünftig machen würde, würde man mit einer längeren linie weitere schwachstellen mit abstellen. so z.b. das die sorsumer keine feste direktverbindung nach wennigsen haben, das das hinterland von holtensen ebenfalls nur über lange fußwege an den öpnv angebunden ist, das der bahnhof holtensen zwar ein zughalt sozusagen im feld ist aber ebenfalls nicht mit einen bus an linderte oder holtensen angebunden ist, das steinkrug keine anbindung an den näheren bahnhof bennigsen hat. um nur mal einige schwachstellen zu erwähnen.

aber die region ist dort sehr beharrlich in der ablehnung. das was da teilweise als kommentare zu kamen war schon sehr erstaunlich. das ging hin bis zum kommentar das man ja mit einem bus die ganze siedlung evakuieren könne.
 
exHI
Moin,

die Anbindung von Hildesheim mit der S4 im Nachtsternverkehr erfolgt tatsächlich zum Fahrplanwechsel im Dezember!
Die Region Hannover hat ja so erstmal nicht viel mit dem Landkreis Hildesheim zu tun, aber es wundert mich dann schon, dass es dort nicht erwähnt wird bei den Maßnahmen.

http://www.hildes...ermer.html

"Was sich im S-Bahn-Verkehr genau ändert: Ab Dezember fährt die S 4 zwischen 1 und 4 Uhr jeweils zur vollen Stunde von Hannover nach Hildesheim. Dabei handelt es sich um den Nachtsternverkehr, in den die Region Hildesheim einbezogen wird. Dies teilte die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) mit, die Schienenunternehmen mit dem Transport von Fahrgästen im Nahverkehr beauftragt."
 
waldschrat
hier nun die aktuelle Beschlussdrrucksache zu den Fahrplanmassnahmen 2018. Immerhin 174.000 € mehr möchte man danach 2018 ausgeben....
http://regions-si...NR=1004612
 
Springe ins Forum: