Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 3

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 619
Neuestes Mitglied: BahnFan Schaumburg
Thema ansehen
 Thema drucken
Verlängerung LGH-Pferderennbahn
6001
aus diesem artkel => http://www.haz.de/Umland/Langenhagen/...-Flughafen

Zitat

Setzt Region Verlängerung zur Rennbahn doch schneller um?

Der Ausbau bringt nicht nur Vorteile für alle Fahrgäste in Wiesenau, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, wie Hopfe weiter berichtete. Der Umbau stärkt auch die Position Langenhagens bezüglich einer Stadtbahn-Verlängerung in Richtung Rennbahn, Schwimmbad und dem neuen Standort für das Gymnasium. „Es gibt die Maßgabe, dass Linien nur noch verlängert werden, auf denen die neuen Wagen fahren können“, berichtete Hopfe im Gespräch mit dieser Zeitung. Doch dafür müssen auf der Stadtbahnstrecke B-Nord nach Langenhagen noch mehrere Haltestellen barrierefrei umgebaut werden. „Dass Wiesenau und Alter Flughafen jetzt angegangen werden, ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung.“ Allerdings fehlen in der Strecke dann noch die Stationen Angerstraße und Berliner Platz.

Überdies ist ein neues Gutachten in Vorbereitung, das auf Basis veränderter Parameter auch die Wirtschaftlichkeit dieser Stadtbahnlinie in ein besseres Licht rückt. Eigentlich, so hieß es bis zuletzt bei der Region, sei vor 2025 an einen Ausbau der Linie in Langenhagen nicht zu denken. Zunächst seien Hemmingen und Garbsen an der Reihe. Erst danach verfüge die ausführende Üstra-Tochter Infra über die baulichen Kapazitäten. Doch offenbar gibt es in Garbsen eine Verzögerung: Das Planfeststellungsverfahren für die nötige Autobahnbrücke komme nicht so schnell voran wie gedacht. „Sollte sich da jetzt eine Lücke auftun, ist es wichtig für Langenhagen, die bestmögliche Vorbereitung zu haben“, betonte Hopfe. Tatsächlich sind entlang der Theodor-Heuss-Straße alle Hausaufgaben aufseiten der Stadt erledigt, sagt auch Bürgermeister Mirko Heuer. Das notwendige Land für die Trasse ist seit Jahren vorbereitet und auch bei der Planung des Gymnasiums an der Rennbahn habe die Stadt für einen neuen Haltepunkt alles berücksichtigt.

gruß 6001
 
Springe ins Forum: