Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 2

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 679
Neuestes Mitglied: Tom Kpl
Thema ansehen
 Thema drucken
Liste: Üstra 8101-8160+8163: Mercedes Benz O305G
holger7713
s20.directupload.net/images/240326/9builf5d.jpg
Der Nachläufer hat kurz zuvor das Museum verlassen…

s20.directupload.net/images/240326/q55uuybt.jpg
Damit gibt es seit heute keinen 8116 mehr !!! Frown
 
Fjorse
Hallo miteinander,

in den 90er Jahren bezog mein Interesse für die Üstra auch immer mehr die Busse ein. Als tägliche Begleiter auf meinem Schulweg (Linie 31 und 20) nahm ich immer genauer die Fahrzeuge ins Visier, somit auch die Fahrzeugnummern. Daher ist mir auch der 8116 ein alter Bekannter. "Mein" Sitzplatz war möglichst auf einem der Radläufe vor dem Drehgestell. Hatte den Vorteil, daß man diesen Platz Mangels Nachfrage nicht für ältere Mitfahrer räumen brauchte... Cool
Schönste Erinnerung: beim Schließen der Türen in einem völlig überfüllten Bus blieb meine Verse draußen und die Türen öffneten wieder, ABER der Bus konnte trotzdem losfahren und ich "surfte" quasi bis zur nächsten Haltestelle!
FRAGE: Die SGs erhielten irgendwann in der Produktion eine Modifikation, zu erkennen am (optisch?) geänderten Bedienpult. War das im 812x-Nummernbereich?
Vielen Dank für die hier gezeigten Bilder, auch wenn es immer wieder schade um jeden Veteran ist, selbst wenn es nicht der letzte seiner Art ist.

Gruß aus der Region
 
http://www.fjorse.de
holger7713
Ab 8141 wurden die neuen Kippschalter verbaut.
Links fielen auch die Türtaster weg (leider) !!!
Das hing mit dem Baujahr zusammen.
8116-8140 waren Busse von 1984
8141-8160 wurden erst 1986 gebaut.
Auch die Deckenleisten waren anders angeordnet und die Klappe zum Rollbandkasten war anders im Frontbereich.
Die Türen waren bei der letzten Serie etwas langsamer „gedrosselt“.
Die Reflektoren sind anders verbaut gewesen.
Technisch waren auch die Getriebe ganz leicht unterschiedlich.
Auch die Rollbandapparate waren mit wechselbaren Kassetten.

Grüße Holger
 
exshg
Heißt das, dass bei Bj. 1986 die roten Türknöpfe durch die länglichen Schalter ersetzt wurden, wie sie die Hochbahn bei den O 405 hatte? Da musste man sich wohl merken, ob man zum 'Tür auf" nun oben oder unten den Schalter drücken sollte. Weiß auch nicht, ob die dann in Position blieben, bis man den Schalter zum Schließen am anderen Ende drückte, oder automatisch zurückwippten in die Ausgangsposition.
 
holger7713
Nein, nur der Freigabeschalter sah dann so aus wie in Hamburg.
Der blieb auch eingerastet.
Die 305 sahen alle sehr standardisiert aus und ähnelten sich alle sehr.

Grüße Holger
 
Fjorse
Hallo Holger,

vielen Dank für die detaillierte Antwort! Jetzt kommt mir noch etwas "Kleinkram" in den Sinn: kamen damals mit den Modifikationen schon die "neuen" Nothammer (Pistolengriff) zur Verwendung? Oder war das doch erst später?

Gruß
 
http://www.fjorse.de
holger7713
Stimmt, die kamen auch 1986 !!!
Auch waren in diesen Bussen schon die neuen Entwerter. Wink

Grüße Holger
 
holger7713
s20.directupload.net/images/240331/lm5whbnj.jpg
Hier noch einmal ein Bild aus alten Tagen. 8116 war meiner Meinung nach zum Schluss ein Vahrenwalder Bus, während 8117 definitiv nach Süd gehörte! Aber auch 8115 kenne ich aus Süd. In dem Nummernbereich wurde gerade in den 90ern gerne hin und her getauscht…
Auch merkwürdig, dass 8145-8149 lange Zeit in Vahrenwald stationiert waren. Warum gerade DIESE fünf ???
8150-8160 sollen Sehnder Wagen gewesen sein?

Grüße Holger
 
8596
8145 - 8149 hatten Fahrgast-Zähleinrichtung.

Ab 1984 waren 8101 - 8119 in Vahrenwald.

Die Bestände wechselten immer zu Fahrplanwechsel um einzelne Wagen.

Ende der 80er Jahre waren dann nur noch 8101 - 8116 in Vahrenwald.

Kurz darauf kamen 8146 - 8149 als Zählbusse dorthin (Frühjahr 1990 war 8149 noch in Süd).

M. E. 1994 wurden die festen Beheimatungen aufgegeben.

Sehnde hatte einen Bestand, der über die Jahre zwischen 9 und 11 SG wechselte.

Somit 8150, 8151 öfter zwischen Süd und Sehnde getauscht.
8152 - 8160 von 1986 bis 1994 in Sehnde mit Ausnahme kurzer Werkstatt-bedingter Aufenthalte in Süd.

In den Jahren ab 1994 traf man dann wechselnd Wagen aus der ganzen Serie in Sehnde.
 
holger7713
Waren 8141-8145 nicht sogar auch Zählbusse?
8145 hab ich eigentlich immer nur in Vahrenwald wahrgenommen…
 
8596
Meiner Erinnerung nach nur 8146 - 8149.

Bei 8145 bin ich mir nicht 100% sicher.
Habe den aber mehr in Süd in Erinnerung.

8141 - 8144 hatten keine Zähleinrichtung.
 
holger7713
s20.directupload.net/images/240406/tbunyyzh.jpg
Also 8144 hatte definitiv eine Zähleinrichtung Wink
An Tür 1 ist doch sonst keine Lichtschranke…

und 8143 hatte sie auch:
s20.directupload.net/images/240406/ti96l3cs.jpg

s20.directupload.net/images/240406/chxe73jp.jpg
nochmal mit Wagennummer. Man sieht sogar noch die nachgerüstete Stange in der Mitte der Tür
Bearbeitet von holger7713 am 06.04.2024 19:59
 
holger7713
8145 in Vahrenwald
s20.directupload.net/images/240406/j2f76noa.jpg
Auf Linie 20 oder 121 kann man ja immer nicht sagen, wo er gewohnt hat.
An der Vahrenwalder hab ich ihn regelmäßig im Depot gesehen Wink
Selten, dass Kennzeichen und Wagennummer überein stimmten…
s20.directupload.net/images/240406/qp7uxf6j.jpg
Bearbeitet von holger7713 am 06.04.2024 20:24
 
8596
Dann gab es für die beiden großen Höfe je vier oder fünf O 305 G mit Zähleinrichtung.
Die mir einst genannten 8146 - 8149 waren der Vahrenwalder Anteil.

Vermutlich insgesamt 8142 - 8149 mit Zähleinrichtung.
8141 müsste man noch mal überprüfen.
8150 wurde nicht damit ausgestattet, weil der immer zwischen Süd und Sehnde wechselte (wie erwähnt).

Die Bilder stammen aber alle aus der Zeit nach Aufgabe der festen Stationierungen (1994).

Erkennt man an den erst September 1996 eingeführten dreistelligen Liniennummern und dem erst 1998 bei der Üstra in Betrieb genommenen 9101 (noch mit VWS-Signet).
 
holger7713
s20.directupload.net/images/240407/9m6gw2do.jpg
Mit diesem Bild können wir 8142 SICHER in die Liste der Zählbusse aufnehmen. (vielleicht sogar in dieser Fuhrparkliste erwähnen ???)
Ein solches Bild hab ich vom 8141 leider noch nicht entdeckt.

In welchem Jahr wurden denn seinerzeit Zählbusse ausgerüstet / umgerüstet?

Grüße Holger
 
8596
Ungefähr 1989 oder 1990.
 
Wisast
Liste geändert:
8142 - 8149 : Fahrgastzähleinrichtung eingetragen

Gruß Stefan
______________________________________________
Ein richtiger Üstra Bus ist beige !
 
Springe ins Forum: