Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 5

Mitglieder Online: 1
Oekkel

Mitglieder insgesamt: 631
Neuestes Mitglied: der219er
Thema ansehen
Error: Out of range value for column 'thread_views' at row 1
 Thema drucken
Mein Bild des Tages - Sammelthread
8596

Zitat

Busfan_des_O305G schrieb:

E-Mobilität damals in Deutschland...

share-your-photo.com/img/586c7acd9a_album.jpg

Bildquelle Facebook Harry Sanders

Gruß Olaf


Mit den Bussen wie dem hinteren bin ich 1974 bis 1976 zur Grundschule gefahren.
Damals gab es noch keine Aufladung mittels Stromabnehmer am Bahnhof Benrath.
Die Busse wurden tagsüber ausgetauscht und im Btf. die Batterien im Anhänger ausgewechselt.

Die monströse Hochstraße vor dem Bahnhof gab es auch noch nicht.
Nach meiner Erinnerung fuhren die Busse um rund 90 Grad gedreht auf dem Vorplatz ab (unter der späteren Hochstraße).

Die Wagen mit SL-Front fuhren bis 1981 in Mönchengladbach.
Mit der zweiten Stufe des Feldversuches, die die Aufladung mit Stromabnehmern vorsah, wurden diese nach Düsseldorf umgesetzt.

Die letzten waren bis 1988 im Einsatz.
Zwei Wagen (9054, 9063) sind nicht betriebsfähig in Berlin bzw. Düsseldorf erhalten geblieben.

Anm. Vollzitat wegen des lästigen Seitenwechsels.
 
Busfan_des_O305G
Nachfolgend noch eine Ergänzung zum Thema Elektrobusse mit Batterie Anhänger...

share-your-photo.com/img/187e3e4cc2_album.jpg

Bildquelle und Textquelle: Urban Transport magazine.com

Wie alles begann: der erste Elektrobus von MAN
Am 13. Februar 1970 präsentierte MAN gemeinsam mit den Partnerunternehmen RWE, Bosch und Varta nach zweijähriger Entwicklungszeit Pressevertretern aus ganz Deutschland einen rein elektrisch angetriebenen Stadtlinien-Omnibus. Die Präsentation des Modells 750 HO-M10 E fand auf der neuen Teststrecke 1 im Werk München statt. Der Bus sollte „einen positiven Beitrag der Industrie zur Bekämpfung von Luftverschmutzung und Lärm im innerstädtischen Straßenverkehr leisten“, hieß es in einer MAN-Pressemitteilung. Aufgrund der ständig fortschreitenden „Motorisierungswelle“ wurden schon damals Stimmen laut, die herrschenden Zustände in den Städten zu verbessern. „Um eigene Erfahrungen zu sammeln und einen Beitrag für Mensch und Umwelt zu leisten, hat sich MAN Anfang der 70er Jahre entschieden, diese Herausforderung anzugehen“, meint Henning Stibbe, Leiter historisches Archiv bei MAN Truck & Bus.

Elf Monate nach der Präsentation übergab MAN im Januar 1971 den Prototypen nach eingehender Werkserprobung an die Koblenzer Verkehrsgesellschaft für eine einjährige Testreihe im Linienverkehr. Der Elektrobus, der auf der Linie 7 fuhr, konnte 99 Fahrgäste befördern und hatte eine Reichweite von 50 Kilometern. Die Batterien waren in einem Anhänger untergebracht und gewährleisteten einen Fahrbetrieb von zwei bis drei Stunden. Ein weiterer Einachs-Anhänger mit Batterien stand in einer Wechselstation bereit, damit ein zügiger Austausch stattfinden konnte, sobald die Batterien leer waren. „Dass zwei Anhängermodule mit Batterien zur Verfügung standen, hatte neben der ständigen Verfügbarkeit des Elektrobusses den Vorteil, dass die Batterien mit kostengünstigem Nachtstrom aufgeladen werden konnten“, so Stibbe. Bis Juni 1971 legte der MAN-Elektrobus rund 6.000 Kilometer ohne wesentliche Störung und völlig abgasfrei im Liniendienst in Koblenz zurück.
 
8596
Das auf dem Bild ist einer von den Mönchengladbachern.
Die Original Düsseldorfer hatten Fenster in den Eck-Rundungen.
Außerdem ist das die Gladbacher Farbe.

Der erwähnte erste Bus kam nach Wehmingen.
Wurde leider 1988 bei dem Brand zerstört, dem u. a. auch ex-Üstra 384 und ein Büssing-Ludewig-Eineinhalbdecker aus Wiesmoor zum Opfer fielen.

Bei den E-SL wurde zum Aufladen nicht der Anhänger getauscht, sondern die Batterien wurden über Schienen seitlich herausgezogen und neu aufgeladenen wieder eingesetzt.
 
8337
Meiner Bilder des Tages sind ein paar Bilder vom SEV auf der 1 und 2.

abload.de/img/pointblur_jun052021_l7jkv.jpeg

H-DA-1092 als E1 nach Langenhagen

abload.de/img/20210605_105509zbki7.jpg

H-AL-5566 hat grad Wendezeit in Laatzen.

abload.de/img/pointblur_jun052021_11fkud.jpg

NI-AL-11 als E2 nach Rethen.

abload.de/img/pointblur_jun052021_1rejyo.jpg

H-DA-1090 als E2 zur Alten Heide.
Gruß Antonius
 
http://instagram.com/bahnfotografie_laatzen
8596
www.imgbox.de/users/Thomas478/H_Busse_5/7427_120_20210610_Georgsplatz_b.jpg
Darauf habe ich auch Monate lang gelauert: Endlich einen der MAN mit gut lesbarer Zielanzeige mit Ziel Kröpcke zu treffen.
Jetzt, wo es leider nur noch sechs davon gibt, traf ich 7427 auf dem neuen Streckenabschnitt am Georgsplatz.
Und da die Sonne lange scheint, passte es auch mit dem Licht.
 
8337
Heute war es bei mir 554 auf dem 390er.

abload.de/img/20210611_074155126ja1.jpg
Gruß Antonius
 
http://instagram.com/bahnfotografie_laatzen
Springe ins Forum: