Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 12

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 661
Neuestes Mitglied: FabianHH
Thema ansehen
 Thema drucken
Stadtb. Hemmingen - Bau
8596
Hemmingen-Zentrum u. Hemmingen, das ist nicht sehr kreativ und kann leicht zu Verwechslungen führen.

Passt auch nicht zur Strategie der Region, Haltestellen nach Straßen/Plätzen o. ä. zu benennen, die auf Stadtplänen eindeutig identifizierbar sind.

Deshalb wurden ja vor Jahren Namen wie Gasthaus zur Linde abgeschafft.

Hemmingen, Kirchdamm wäre besser als Zentrum. Kirchen liegen ja in der Regel zentral.


Lt. Meldung bei Radio Niedersachsen erhöht der Preis wegen der massiven Baukostensteigerungen von 62 Millionen (Planung 2018) auf 82 Millionen Euro.
 
busfahrer1096
Naja, ich glaube das sich das mit den Namen nur auf Stadtteile bezieht. In Altwarmbüchen und Langenhagen gibt es ja schließlich auch die Haltestelle Zentrum
Gruß
busfahrer1096
 
8596
Dreimal oder öfter der gleiche Unsinn macht es nicht besser ...

In Gehrden, Burgdorf, Ronnenberg, Lehrte, Neustadt und vielen anderen Orten gibt es das jedenfalls nicht.

Die Haltestellen Saarstr., Kirchdamm und Berliner Straße müssten auch jeweils Westerfeld ... heißen, weil das der Ortsteil ist.
Vielleicht wurde das in dem zitierten Artikel auch nur vergessen.

Und die Endstelle müsste auch Westerfeld heißen.

Schließlich heißen Empelde und Altwarmbüchen auch nicht Ronnenberg bzw. Isernhagen, obwohl sie eindeutig auf dem jeweiligen Gemeindegebiet liegen.

Der Ortsteil Hemmingen ist rund anderthalb Kilometer von der Endstelle entfernt.
Bearbeitet von 8596 am 03.06.2022 00:45
 
frode
Verwirrend finde ich eher Empelde und Empelde, einmal für Stadtbahn, einmal für S-Bahn, oder Langenhagen. Da liegen Mitte und Zentrum recht weit auseinander.

Aus dem Bericht geht der komplette Name der Zwischenstationen nicht hervor. Es wird hier unterstellt, dass alles mit „Hemmingen“ beginnt. Das entspricht aber nicht der Praxis auf 3 und 4. Da sind die Zwischenstationen nach dem Ortsteil benannt Altwarmbüchen und Auf der Horst.
Für die Hemminger Strecke wäre das Westerfeld. So wird es zur Zeit bei den dortigen Buslinien gehandhabt. Bei der Linie 363 gehören Saarstraße bis Köllnbrinkweg zu Westerfeld, die folgenden Haltestellen zum Ortsteil Hemmingen. Dieser Ortsteil ist zwar Namensgeber für die ganze Stadt und den Stadtteil Hemmingen-Westerfeld. Er wird aber von der Stadtbahn nicht erreicht.

Wenn man die Stadtbahnhaltestellen in Westerfeld aber nach der Stadt Hemmingen benennt, muss man das auch mit allen Bushaltestellen in Westerfeld machen.

Mir ist egal, wie man das Ganze entscheidet, nur einheitlich für Bus und Bahn sollte es sein und bitte kein Kompromiss auf „Hemmingen- Westerfeld“
 
busfahrer1096
Heute Rollte das erste mal ein Schienenfahrzeug auf einem Abschnitt der Verlängerung Hemmingen. Im Bereich des Stadtfriedhofs beim Gleiswechsel war die Gleisstopfmaschine im Einsatz
Gruß
busfahrer1096
 
regoju
Um auch noch etwas zur Benennung der Haltestellen beizutragen:

Der Vergleich mit der 4 hinkt. Geographisch liegt der Endpunkt im Stadtteil Auf der Horst (wenn auch „gerade noch“) und heißt trotzdem Garbsen.
Darüber hinaus hätte ja wirklich nichts dagegengesprochen, den eingebürgerten Namen „Deveser Str“ statt „Zentrum“ beizubehalten. Alternativ und auch in Hemmingen eindeutig wäre auch Rathausplatz gewesen.
Fakt ist, sogar auf den alten Zielfilmen der 6000 wurde sogar schon zwischen Hemmingen und Arnum als mögliche zukünftige Endpunkte unterschieden. Die unsaubere Benennung hat also schon eine Historie.
Es passt in der Tat nicht zu Empelde/AWB.
Vielleicht sind es auch rein praktische Überlegungen… Wenn tatsächlich eine Verlängerung nach Arnum kommen würde, könnte der Endpunkt weiterhin Hemmingen heißen, ohne an unzähligen Haltestellen die Schilder wieder überkleben zu müssen. (Eher scherzhaft gemeint…)

Ich kenne ein Ratsmitglied aus Hemmingen und werde mal fragen, ob und ggf. welche Argumente es für die finale Namenswahl gab.
 
frode
Vermutlich wurde nie in einem politischen Gremium darüber abgestimmt. Es gibt da wohl eine Art von Widerspruchssverfahren.

Zunächst gibt es einen unverbindlichen Arbeitstitel. Der gilt dann bis etwas anderes beschlossen wird. So geschehen an der 9. Dort sollten die HBS „Hermann-Ehlers-Allee“ und „Kurze-Kampstraße“ ab Inbetriebnahme neue Namen erhalten. Dagegen gab es Widerstand vor Ort und Beschlüsse der örtlichen Gremien. Die Namen blieben erhalten.

Von entsprechenden Anträgen im Stadtrat Hemmingen ist mir bisher nichts bekannt, aber vielleicht ist mir mir da etwas entgangen.
 
regoju

Zitat

frode schrieb:

Vermutlich wurde nie in einem politischen Gremium darüber abgestimmt. Es gibt da wohl eine Art von Widerspruchssverfahren.

...

Von entsprechenden Anträgen im Stadtrat Hemmingen ist mir bisher nichts bekannt, aber vielleicht ist mir mir da etwas entgangen.


Offizielle Anträge in Rat etc. meinte ich auch nicht, aber es wird ja auch zwischen der Tagesordnung oder mal nebenbei über dies und jenes gesprochen.
 
8596
Die Region hat ihre Planungen für die Liniennummern nach Eröffnung Hemmingen geändert:
3 und 7 bleiben unverändert.
Fasanenkrug - Hemmingen wird 13.

Nacht-10 (halbe 10) wird 12.
16 und 18 werden E.
 
busfahrer1096
Wo kann man das alles nachlesen?
Gruß
busfahrer1096
 
frode
Letzte Sitzung des Verkehrsausschusses oder DSO
 
Springe ins Forum: