Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 12

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 659
Neuestes Mitglied: Zubozht
Thema ansehen
 Thema drucken
MB O302 in Hannover?
nahverkehrsmodelle_hannover
Moin,

ich wollte einmal Fragen, ob in Hannover und Region damals Busse des Typs Mercedes-Benz O302 eingesetzt wurden. Im Netz habe ich leider nichts dazu gefunden.
Gruß Tom
 
8596
Leo Lautenbach hatte mindestens zwei, meist im Reise-/Gelegenheitsverkehr oder auf Schulbussen eingesetzt.

Buchmann, Hagenburg hat gelegentlich einen auf Linie (RVH) eingesetzt.

Die Stadt-Version mit den Falttüren ist mir hier nie im Linienverkehr begegnet.

Ein ähnliches Fzg., nur hinten Falttür, vorne hand-bediente Schlagtür, ex Bundeswehr, fuhr ab 1986 einige Jahre für die Fahrschule Steckelberg (H-ST? 696).
 
exshg
Wie lange wurden die O 302 denn eingesetzt? Waren die 1990 schon alle weg?
 
8596
Ja, bis auf den Fahrschulbus.
 
nahverkehrsmodelle_hannover

Zitat

8596 schrieb:

Leo Lautenbach hatte mindestens zwei, meist im Reise-/Gelegenheitsverkehr oder auf Schulbussen eingesetzt.

Buchmann, Hagenburg hat gelegentlich einen auf Linie (RVH) eingesetzt.

Die Stadt-Version mit den Falttüren ist mir hier nie im Linienverkehr begegnet.

Ein ähnliches Fzg., nur hinten Falttür, vorne hand-bediente Schlagtür, ex Bundeswehr, fuhr ab 1986 einige Jahre für die Fahrschule Steckelberg (H-ST? 696).



Danke für die Info
Gruß Tom
 
8596
Ergänzung: In den 70er Jahren dürfte es deutlich mehr O 302 gegeben haben.

Um 1978/79 war der Anteil der "Reisebusse" bei den Subunternehmen für die RVH recht hoch.

U. a. O 302, 100er-Setra, Magirus 230/260 TR und MAN 750 HO Ü/R von diversen, teilweise kleineren Firmen.

Magirus hatte u. a. Markgraf, die MAN Marino und Meyn.

100er-Setra hatten u. a. Pussack (u. a. 434 n. Nienburg - Diepholz) und die Firma, die die 362 nach Einbeck bediente.

Üstra Reisen fuhr mit Büssing/Emmelmann auf der 349 (Schnellinie H-HI).

Der Fahrschulbus von Steckelberg hieß m. E. H-DC 696, nicht -ST 696.
 
Fotomonster
Auch wenn ich persönlich davon ausgehe, dass es sich bei diesem Exemplar einfach nur um ein zum Wohnmobil umgefriemeltes Fahrzeug handelt, könnte ich mir vorstellen, dass er auch schon längere Zeit in Hannover beheimatet ist und somit früher bei einem der genannten Unternehmen im Einsatz stand. Sein Kfz-Kennzeichen H-MH 933 ist noch ein DIN-Kennzeichen und die wurden auch nur bis 1995 ausgegeben. Vom Zustand des Kfz-Kennzeichens zu schließen, trägt er das wirklich schon längere Zeit zum Aufnahmezeitpunkt. Gesichtet wurde der Wagen schon im September 1998, als er auf dem Küchengarten in Hannover-Limmer direkt vor dem Ihme-Zentrum stand. Vielleicht kann jemand die Historie dieses Fahrzeugs herausfinden:

abload.de/img/unbenannt5309-1998h-kp6jle.jpg
 
8596

Zitat

Sein Kfz-Kennzeichen H-MH 933 ist noch ein DIN-Kennzeichen und die wurden auch nur bis 1995 ausgegeben.


Zum einen lese ich H-DH 933.

Zum anderen ist klar, dass der damals schon länger nicht mehr als Linien-/Reisebus benutzt worden war.
Das zeigt ja auch der schon nicht mehr ganz frische Zustand.
Nach dem Umbau (Fenster, Mitteltür) muss der ja neu lackiert worden sein.

Und die handbediente Schlagtür vorne deutet darauf hin, dass auch dieser Bus von Y-Tours (Bundeswehr) kam.
Davon wurden ab etwa Mitte der 80er größere Stückzahlen verkauft.

Übrigens war es auch damals nichts seltenes, dass Busse quer durch die Republik verkauft wurden, sei es zur Nutzung als Linienbus, oder auch als Wohnmobil, Werbefahrzeug o. ä.

Z. B. DB O 307 ex RVO Oberbayern (vorher Bundespost) bei Dau.
DB O 305 u. MAN 750 HO M 11A ex Wiesbaden bei Leo Lautenbach.
MAN/Göppel SG 192 ex Wiesbaden u. Mester, Hofheim und ein SG 220 ex RVO bei Dau.

Übrigens hat Regiobus 1999 noch Neuwagen mit DIN-Kennzeichen bekommen.

Die Umstellung erfolgte in verschiedenen Landkreisen nicht gleichzeitig.
Bearbeitet von 8596 am 26.04.2022 15:35
 
Springe ins Forum: