Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 12

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 683
Neuestes Mitglied: linie31
Thema ansehen
 Thema drucken
Lion`s City Hybrid
exshg
Hallo, wieder mal eine kurze Technikfrage von mir. Beim Lion`s City EfficientHybrid geht ja bekanntlich an der Haltestelle beim Türen Öffnen der Motor aus. Wenn der Wagen an Ampeln steht, hingegen in aller Regel nicht, manchmal aber doch, auch nach nur kurzem Warten.
Kann der Fahrer da manuell eingreifen und der Stopp-Automatik sozusagen nachhelfen? Oder liegt das am Hybridsystem, das manchmal das automatische Ausschalten ermöglicht, manchmal aber eben auch nicht.
Beobachtet in Düsseldorf, habe anderswo auch schon gesehen, dass der Motor im Stand beim Warten an der Haltestelle wieder anspringt, um nach kurzer Zeit erneut auszugehen.
Also, wie funkionert das in der Praxis?
Grüße und Danke im Voraus
 
8337
Moin,

ein Experte bin ich nicht in der Technik, aber meine Theorie könnte gar nicht soo falsch sein.

Ich denke mal, dass das System dann erkennt, dass der Bus nun an einer Haltestelle ist (wenn die Haltestellenbremse angelegt wird bzw. die Türen geöffnet werden). Der Motor ist ja dann aus, nachdem die Türen geöffnet sind.

Weitere Leser können hier ja gerne korrigieren und an meinen Punkt ansetzen :D
Gruß Antonius
 
http://instagram.com/oepnvfotografie_laatzen
holger7713
Ein paar Parameter sind da noch zusätzlich!
Der Motor geht nur aus, wenn:
-er Betriebstemperatur hat
-ausreichend Druckluft vorhanden ist
-die Supercaps voll sind
Er bleibt auch ausgeschaltet, wenn der Omnibusfahrer beim Losfahren nicht das Gaspedal voll durchtreten würde Wink
(also nie Grin )
Ich bin ja vom Küchengarten bis zum Königsworther Platz einmal „rein elektrisch“ gefahren mit einem MAN-Hybrid Cool
Dazu muss man
-Vorausschauend fahren
-schnell auf Reisegeschwindigkeit kommen, OHNE Vollgas zu geben und dann, laufen lassen, laufen lassen, laufen lassen und beim Bremsen laaaange die Rekuperationsbremse agieren lassen und die Supercaps voll laden lassen.

Wirtschaftliches Fahren ist eben NICHT
langsam Fahren
oder langsam anfahren Wink
Sondern den zügig beschleunigten Klumpen Bus möglichst lange ausrollen zu lassen…
 
holger7713
abload.de/img/7bc6088f-20f4-47a3-bqrfle.jpeg

Heute Morgen, als ich aus der Abstellhalle kam und auf die Staufläche blickte

Einfach nur traumhaft !!!
 
busfahrer1096
@Holger, effecient hybrid kann nicht rein elektrisch fahren. Das können nur die A37H.
Die start stop lässt sich vom Fahrer deaktivieren, sofern der Schalter vom VU bestellt wurde.
Wenn die Klimaanlage läuft, geht der Motor nicht aus.
Desweiteren müssen Motortemperatur, Luftvorrat und Batterieladung stimmen. Die Standheizung/zusatzheizung hingegen beeinflusst die Start stop automatik nicht
Gruß
busfahrer1096
 
exshg
Okay, und ist es dann also so, dass, wenn alle Parameter stimmen, der Motor auch an der Ampel z.B. oder beim Warten im Stau ausgeht und nicht nur an den Haltestellen, wenn die Türen geöffnet werden?
 
8596
Ja.

Habe ich neulich z. B. beim 12C von Grund (H-AL 2557) erlebt.
 
exshg
Damit wäre das geklärt! Besten Dank an alle Beteiligten! Smile
 
8596
Zu ergänzen wäre noch, dass sich Holgers Bericht auf die seriellen Voll-Hybride der Üstra (NL 253) bezieht.

Mit einem 12C/18C/19C-Efficient-Hybrid oder auch einem C2-Mild-Hybrid (bzw. vergleichbaren Modellen anderer Hersteller) eine so lange Strecke rein elektrisch zu fahren, wäre technisch unmöglich.

Diese sind gar nicht für einen rein elektrischen Betrieb ausgelegt.
Hier wirkt ein kleiner E-Motor zusätzlich auf den Kraftstrang des Diesel-Antriebes.
Auch ist der Energiespeicher kleiner als beim Voll-Hybrid.

Mittlerweile wird der Begriff "Hybrid" fast schon inflationär für technisch sehr unterschiedliche Lösungen verwendet.
 
Springe ins Forum: