Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 3

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 679
Neuestes Mitglied: Tom Kpl
Thema ansehen
 Thema drucken
NEU: Rietze Standard I-Gelenkbusse
Fjorse
Hallo miteinander!

Rietze führt in seinen Herbst-Neuheiten die Standard I-Gelenkbusse MAN SG 192 und SG 220 auf, auch in Üstra- und RVH-Variante. Na DAS wäre ja mal etwas "für unter die Tanne"!
Der Üstra-SG 192 ist ja "mein" Kindheitsbus. Leider habe ich die Busse damals gar nicht so sehr "wahrgenommen", die Begeisterung kam leider viel zu spät....

https://rietze.de/media/pdf/bf/60/c1/...Herbst.pdf
https://rietze.de/media/pdf/87/ff/a0/..._11-12.pdf

Gruß, Frank
 
http://www.fjorse.de
exshg
Dass Rietze hier SG 192 und 220 bringt und jeweils auch die beiden Varianten der Front, ist sehr zu begrüßen. Man will sich diesmal sichtlich Mühe geben; auch wenn die Hannover-Modelle wieder zu den Vorbildern nur bedingt passen...
Den SG 220 der RVH gab es so natürlich nicht, die RVH hatte die Ü-Variante mit Außenschwingtüren und schmaler Tür vorn. Außerdem natürlich keinen Zielschildkasten auf der Türseite. Das ÜSTRA-Modell ahmt zwar den heutigen Museumsbus nach, der aber ja bekanntlich nicht aus Hannover stammt, und damit ist die dritte Tür fehlplatziert (es sei denn, man wollte tatsächlich diesen Museumsbus darstellen).
Die Modelle Oldenburg und Nürnberg scheinen hingegen in diesen Dertails zu stimmen, soweit man das beurteilen kann anhand der Fotos. Ob das Oldenburg-Modell auch den kleinen Zielschildkasten links hat, wird man sehen.
Und auch beim angekündigten O 305 G der RVH stört mich der zusätzliche Zielschildkasten, den das Vorbild nie hatte. Es gab zwar einen mit, der hatte als Gebrauchtkauf aber die Stadtbusfront...

Also: da werden viele schöne Modelle herauskommen, nur die Hannoveraner haben so ihre Fehlerchen. Klar, wer nicht so kleinkariert ist wie ich, wird sich daran nicht stören, also viel Vorfreude und Spaß mit den Dingern Wink

Übrigens: wer den einzigen SG 192 der RVH als Modell in Auftrag geben will (wäre toll!!), sollte Rietze überreden, den Nachläufer des Rietze SG 220-Modells mit dem Vorderwagen des 192-Modells zu kombinieren, dann passt es mit den Türen tatsächlich. Sollte ja eigentlich nicht so schwer sein, wäre ja keine Formänderung, nur anders kombiniert.
 
Fjorse
...die dritte Tür beim Üstra-192er passt doch!?
http://www.hannover-busse.de/forum/vi...ad_id=4307
 
http://www.fjorse.de
exshg
ach guck, da hab ich das in der Eile mit dem Bremer verwechselt (da gibt es einen auf Bremen getrimmt, der eigentlich aus Bremerhaven stammt, und da stimmen die Türen nicht Shock; und der Hannoveraner Museumsbus ist doch auch aus Bremerhaven, wenn ich das jetzt nicht völlig durcheinanderrühre)... Danke für die Korrektur!
 
8596
Die Türanordnung des Üstra-SG 192 stimmt tatsächlich.
Auch bei dem ex-Bremerhavener.

SG 220 gab es bei der RVH nur in der Überlandvariante in 17,2 m Länge, das war selten. Mit Schaltgetriebe (H-RV 494, -RV 554 oft mitgefahren)..
Und mit Außenschwektüren vM-V (vorne schmal, dritte Tür direkt hinter dem Gelenk wie beim Modell).

Der RVH-SG 220 ist insofern leider ohne exaktes Vorbild.

Es gab einen SG 192 ex Ernst Lindmöller (H-NS 229) von 1973.
Der war aber m. W. weiß anstatt beige mit blauem Streifen.

Jedenfalls bekommen meine, vor über 30 Jahren aus mehreren Herpa-SL/SÜ umgebauten SG 192 dann demnächst Geschwister.
Diesmal endlich mit VÖV-Front. Die gab es damals nicht.
SG 192 mit Stülb-Front brauche ich nicht mehr, die habe ich schon.
Mit beiden Positionen der dritten Tür.
Die Arbeit damals erspart mir jetzt einmal 47,90 Euro ...
 
Olli

Zitat

exshg schrieb:
Und auch beim angekündigten O 305 G der RVH stört mich der zusätzliche Zielschildkasten, den das Vorbild nie hatte. Es gab zwar einen mit, der hatte als Gebrauchtkauf aber die Stadtbusfront...

Es gab auch mindestens einen mit Zielschildkasten und Überland-Front. H-NS 793, ex Lindmüller (H-AE 5206), ex Vorführwagen, der später an Lembke & Koschick (CE-KC 216) ging.
 
exshg
Interessant, gibt es dazu ein Bild? Konnte spontan nichts finden.
 
8596

Zitat

Es gab auch mindestens einen mit Zielschildkasten und Überland-Front. H-NS 793, ex Lindmüller (H-AE 5206), ex Vorführwagen, der später an Lembke & Koschick (CE-KC 216) ging.


H-NS 690 m. W. auch.
Die waren aber ebenfalls weiß mit blauem Streifen.
 
Olli
Als der H-NS 793 Ende 1990 von L&K übernommen wurde hatte der die normale RVH-Lackierung, Foto im Übernahmezustand (leider nur von der linken Seite) siehe L&K-Buch.
 
exshg
Kam der 1990 nach L&K? Laut Liste in diesem Forum erst 1993.
Also war der tatsächlich beige und blau, nicht weiß und blau?
 
8596
H-NS 690 u. 793 wurden Ende 1990 verkauft.

Die längste Zeit waren die weiß mit blau.
Die Umlackierung muss in den späten 80ern erfolgt sein.

In dem Zeitraum wurde der Gelenkbus-Bestand verringert (m. E. wegen zurückgehender Schülerzahlen).

Keine Ahnung, woher die Angabe 1993 stammt, von mir nicht.
 
exshg
Und was den SG 192 H-NS 229 betrifft scheint der dann auch vor seiner Ausmusterung nochmal in beige-blau umlackiert worden zu sein; ein Foto, das ich im Netz gefunden habe, macht zumindest den Eindruck, wenn man die Wagenfarbe mit dem Weiß des Nummernschilds und der Zielschilder vergleicht.
 
Fjorse
...ich schmeiße mal den hier in die Runde:
http://phototrans.eu/14,848823,0.html
 
http://www.fjorse.de
exshg
Und dann gab es ja noch die SG 192 ex. DB, die auf der Linie zum Flughafen unterwegs waren. Allerdings waren das Gelenkbusse mit nur zwei (!) Türen, bietet sich also nicht unbedingt als Rietzemodell an. Es sei denn, man lässt die mittlere Tür überdrucken, so etwas hat es ja auch bei Rietze schonmal gegeben, z.B. bei einem Citaro der ersten Generation als HHA-Schellbus. War ein durchaus akzeptables Ergebnis. Reizvoll wäre das jedenfalls.
 
8596

Zitat

Fjorse schrieb:

...ich schmeiße mal den hier in die Runde:
http://phototrans.eu/14,848823,0.html


Ja, das war der einzige MAN/Göppel in "normaler" Stadt-Ausführung.
SG 220 und SG 240 H bzw. 280 H gab es nur in Überland-Version.
Es gab auch H-MA 613, SG 192 Ü mit drei schmalen Türen ex Kruse, Eldagsen.
 
holger7713
abload.de/img/f9896c84-dd62-408c-9ehdj4.jpeg

Für mich wird das A und O die Front sein. Hat man sich hier keine Mühe gegeben, ist meine letzte Hoffnung auf eine 1:87 VÖV-Front endgültig gestorben!
Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt dann definitiv!!!

Eine Zusammenarbeit wird von Rietze überhaupt nicht angestrebt. Kommunikation 6-
Der 8596 ist bei der Üstra nicht besucht worden von Rietze. Lediglich 2 gute Fotos hatte ich zur Verfügung gestellt.
Keine Rückfragen, kein Danke, keine Antwort—-N i x —-
Wird die Front scheiße, kaufe ich nicht ein einziges Modell, donner meine Enttäuschung etwas im Forum und Freundeskreis herum und dann beerdige ich das Thema Modellbusse 1:87 Wink

Aber vielleicht ist ja irgendwo anders die VÖV-Front vermessen worden?
Vielleicht hat man sich bei MAN Maße und Unterlagen besorgt?
Vielleicht wird es das Modell des Jahrhunderts?
Vielleicht brauche ich einen kleinen Kredit um mir die 69 SG192-Modelle der Üstra (8525, 8527-8576-8579-8596) in 1:87 auf den Wohnzimmertisch zu stellen Grin

Bin gespannt
 
exshg
so, nun ist der erste MAN SG von Rietze draußen, das Modell SG 220 Oldenburg. Und man glaubt es kaum, wenn ich die Bilder von Christian Stake richtig deute, hat man doch tatsäschlich alle Klappen für den Motor etc. einfach weggelassen. Man dachte ja, bei den Bildern der Neuheitenankündigungen sei das der Einfachheit halber nicht eingezeichnet, kommt ja manchmal vor. Der Münchner SG hat da seine Klappen allerdings schon, und jetzt auch der Augsburger. Dass die Klappen nicht plastisch hervorgehoben sind, ist ja eigentlich ganz gut, da kann man dann verschiedene Varianten mit Aufdruck verwirklichen, aber so ganz nackig geht gar nicht! Außerdem fehlt ihm auch der kleine Zielschildkasten auf der Fahrerseite, beim O 305 hatte man diese Zutat ja durchaus im Programm.
Da ist zu befürchten, dass die hannoveraner Busse auch alle ohne Klappen kommen, so wie es auf den Bildern angekündigt ist.
Und zur Frontgestaltung werden sich sicher auch kritische Stimmen finden, aber da sollte man doch vielleicht die Inaugenscheinnahme eines Modells abwarten und nicht nach den Bildern urteilen.
Jedensfalls wird das mit der Inaugenscheinnahme dann noch etwas dauern, ein Modell ohne Klappen kommt bei mir nicht unter...
 
holger7713
Hat man echt die Blinker an der Front vergessen, oder sind die wie Spiegel und Scheibenwischer „Zubehör“ ???
Das Rietze nicht einen einzigen klugen Aufpasser oder Contoller / Berater beschäftigt, der die ganze Fehlerkacke einfach mal abstellt Wink
Es sind ja immer vermeidbare Mini-Trottel-Gleichgültigkeits-Fehler.
Das sich Unternehmen mit dieser arroganten UN-Kommunikativen Verhaltensweise überhaupt so lange halten !!!
Tragisch, traurig, schade …
 
exshg
Die Blinker werden auch nur aufgedruckt, sind nicht mehr plastisch hervorgehoben. Sie sind nur wie auch die Klappen hier weggelassen. Für mich auch völlig unverständlich, nachdem man so lange Zeit die Modelle vorbereitet hat. Beim Augsburger wiederum sind die Blinker auch mit drauf, die hannoveraner Modelle haben offenbar das Pech, mit zu den ersten zu gehören, offenbar "übt" man noch. Bei einigen Sondermodellen, wo eben auch noch andere draufschauen, sollen die Details wie Klappen und Blinker dann berücksichtigt sein. Hoffen wir mal.
Übrigens hatte ich Rietze noch den Hinweis gegeben, dass der O 305 G RVH hinten die Rundleuchten bräuchte, da ja nur die frühen beiden Gebrauchstwagen, die die RVH besaß, die Zielschildkästen an den Seiten haben und vor 1980 datieren. Mal sehen, ob man das noch umsetzt.
 
holger7713
Dann ist ja noch Hoffnung da Wink

abload.de/img/aed0972b-ef71-4c88-9htcw6.jpeg
 
Springe ins Forum: